ADRK
Allgemeiner Deutscher Rottweiler-Klub e.V.

Initiativen zur Wiederbelebung kynologischer Aktivitäten

0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Stimmen)

Initiativen zur Wiederbelebung kynologischer Aktivitäten
von Peter Friedrich
Präsident des Verbandes für das Deutsche Hundewesen

Die Initiativen zur Wiederbelebung der Aktivitäten im VDH und in seinen Mitgliedsvereinen müssen wohlüberlegt sein, weil Fehlentscheidungen zu einer Verschärfung statt zu einer Milderung der Problemlage führen können. Und diese ist nicht zuletzt deshalb anspruchsvoll, weil wir einerseits Gesundheitsrisiken abwenden und andererseits konkretes gemeinschaftliches Handeln wieder ermöglichen wollen.

Der ZAS informiert - Zähne

0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Stimmen)

Liebe Rottweilerfreunde,

Rottweiler, die noch keine Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP) absolviert haben und sich einen Zahn (Schneidezahn, Prämolar) abgebrochen haben (Rest muss sichtbar sein), können wegen der Corona-Krise nicht – wie bisher vorgesehen – zur Feststellung des Zahnstatus „vollzahnig“ auf einer Ausstellung gemeldet oder auf einer ZTP zur Nachzuchtbeurteilung zur Bescheinigung des Zahnstatus vorgestellt werden.

Damit diese Hunde nicht für die Zucht verloren gehen und später an einer ZTP teilnehmen können, können diese Rottweiler dem Hauptzuchtwart (HZW) gemeldet werden.

Der HZW benennt dann einen Zuchtrichter (ZR), dem dieser Rottweiler vorgestellt werden muss. Der Zahnstatus „vollzahnig“ soll dann von diesem ZR festgestellt werden und wird mit einem formlosen Schreiben an den HZW und die Geschäftsstelle bescheinigt.

Diese Regelung gilt bis auf Widerruf.

HZW P.D. Viehoff
ZAS P. Friedrich, E. Joseph

Aktuelle Informationen zur Corona Situation am 07. Mai 2020

4 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.00 (1 Stimme)

Bei der Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 6. Mai 2020 wurde unter

TOP 2  Maßnahmen zur Eindämmung der COVID19-Epidemie u. a. in Punkt 10 beschlossen:

Der  Sport-  und  Trainingsbetrieb  im  Breiten-  und  Freizeitsport  unter  freiem  Himmel wird unter den Bedingungen, die im Beschluss der Sportministerinnen und Sportminister der Länder zum stufenweisen Wiedereinstieg in den Trainings- und Wettkampfbetrieb vorgesehen sind, wieder erlaubt.

Ein konkretes Datum wurde nicht vereinbart. Während die Regelung in vielen Bundesländern bereits gilt, scheinen wohl Baden-Württemberg und Bayern mit dem 11. Mai das Schlusslicht zu bilden. Sicherheitshalber sollte auf der Homepage der Länder nachgeschaut oder bei den örtlichen Behörden nachgefragt werden.

Zur näheren Erläuterung dieser Bedingungen sei hier stellvertretend auf die "Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums Sporttreiben des Landes Niedersachsen" und die dort angesprochenen "Die zehn Leitplanken des DOSB" (Deutschen Olympischen Sportbund) verwiesen.

Danach ist unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln sportliche Betätigung im Freien möglich, aber "jegliche Zuschauerveranstaltungen in den Vereinen untersagt. Nicht gestattet sind zunächst auch sportliche Wettbewerbe."

Damit bleibt erst einmal abzuwarten, ab wann auf den Hundeplätzen auch wieder Prüfungen oder gar Ausstellungen durchgeführt werden können.

Aktuelle Informationen zur Corona Situation am 04. Mai 2020

5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (1 Stimme)

Nach reiflicher Überlegung beschloss der Vorstand, die Klubsieger-Zuchtschau und die Deutsche Meisterschaft der Gebrauchshunde (DM IGP) in diesem Jahr abzusagen.
Ob die Herbstkörung und die Deutsche Meisterschaft der Fährtenhunde stattfinden können, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden.

Erste Anzeichen für eine Lockerung des Verbots der Nutzung von Sportanlagen sind in einzelnen Bundesländern sichtbar. Damit besteht zumindest die Chance, dass ab Juni auch wieder Veranstaltungen wie Leistungs- oder Zuchttauglichkeitsprüfungen stattfinden können. Dies soll aber unter den einzelnen Rassezucht- und Hundesportvereinen abgestimmt werden und wird zeitnah bekanngegeben. Maßgebend sind aber im Zweifelsfall immer die örtlichen Bestimmungen.

Eine Übersicht über die derzeitigen Bestimmungen für Sportvereine und -anlagen findet sich auf der Seite des DVG.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseiten und Produkte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren Akzeptieren