ADRK
Allgemeiner Deutscher Rottweiler-Klub e.V.

Sichtungsprüfung 2021

0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Stimmen)

ADRK – Sichtungsprüfung 2021 sowie Helfersichtung  bei der BG-Allgäuer Tor in Memmingen

Die Sichtung findet am 24./25.April 2021 als Qualifikationsprüfung für die ADRK-DM-IGP, VDH-DM-IGP und IFR-WM-IGP in 2021 statt.

Voraussetzung zur Teilnahme ist eine Vorprüfung in IGP-3 auf einer ADRK-geschützten Prüfung unter einem ADRK-Richter im Zeitraum zwischen dem 08.07.2019 und dem 11.4.2021 mit mindestens 270 Punkten, Abt. C mind. 85 Pkt./TSB „a“. Meldungen bitte bis zum 11.04.2021.

Die besten werden dann im ADRK-TEAM-2021 zur VDH-DM-IGP und zur IFR-WM-IGP fahren. Alle Teilnehmer mit einer Punktzahl ab 260 Pkt., Abt. C mind. 85 Pkt./TSB „a“. sind automatisch für unsere ADRK-DM-IGP 2021 qualifiziert.

Am Samstag, den 24.April 2021 findet zudem die Helferauswahl für die Sichtung, die Frühjahrs- und Herbstkörung, die VDH-Helfersichtung sowie die ADRK DM-IGP statt. Meldungen bitte auch hierbis zum 11.04.2021.
Jeder Helfer hat hierzu zwei Probehunde mitzubringen.

VDH-DM IGP-FH 2020 - entfällt

5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (1 Stimme)

Die Veranstaltung musste jetzt wegen Corona auch abgesagt werden.

Die diesjährige VDH-Deutsche Meisterschaft der Fährtenhunde soll vom 20.11. - 22.11.2020 bei der SV OG Rochlitz in 09306 Erlau/Sachsen stattfinden.

ADRK-Hundeführer, die auf dieser Veranstaltung führen möchten, können sich bis zum 25. Okt. 2020 beim ADRK-Hauptausbildungswart melden.

Zugelassen werden nur solche Hunde, die auf zwei ADRK-Prüfungen im Zeitraum zwischen dem 23. Nov. 2019 und dem 25. Okt. 2020 jeweils mindestens 90 Punkte in IFH-2 unter zwei verschiedenen Leistungsrichtern erreicht haben.

Die dem ADRK zustehenden zwei Startplätze werden nach dem Leistungsprinzip vergeben. Meldungen bitte mit Kopien der Leistungskarte und der Ahnentafel an den ADRK-Hauptausbildungswart.

Gegen Rasselisten in Hessen

4.5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.50 (1 Stimme)

Petition Hessen 2020Gegen Rasselisten in Hessen

Für eine wirksamere Gefahrenabwehr in Hessen und eine diskriminierungs- und willkürfreie HundeVO wurde von hessischen Rottweilerfreunden nun eine Petition beim Hessischen Landtag eingereicht. Sie haben stichhaltige Argumente zusammengetragen, die sie auf Nachfrage gerne mit jedem Interessierten und Unterstützer dieser Petititon teilen und zugänglich machen. Über folgenden Link können Sie sich der Petition anschließen:

http://openpetition.de/!zhtld

"Kommt gerne jederzeit auf uns zu, wenn ihr Fragen und Anmerkungen zur Petition habt. Wir freuen uns auf einen konstruktiven Dialog. Bitte teilt den Beitrag / Link mit Freunden und Bekannten und verhelft dem Land Hessen so hoffentlich zu mehr Sicherheit für Mensch und Tier und für besseren Umgang mit Hunden, des Menschen oftmals besten Freund."
Heinz Baumann

Die komplette Petition an den Hessischen Landtag kann hier eingesehen werden.

ADRK-ZTP-Bestimmungen - bis 31.12.2020

0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Stimmen)

Die ADRK-ZTP-Bestimmungen, Stand 13.04.2019, sind weiterhin in Kraft. Der Vorstand hat wegen der Corona Pandemie beschlossen, sie bis zum 31.12.2020 an die aktuelle Pandemiesituation anzupassen bzw. zu ergänzen, um die Durchführung von Zuchtveranstaltungen schneller zu ermöglichen, damit der Schaden für den Zuchtjahrgang 2020 so gering wie möglich gehalten werden kann.

Aktuelle Version

  1. Zweck
    einer Zuchttauglichkeitsprüfung ist es, zuchtgeeignete Rottweiler zu bestimmen und unbrauchbare Hunde von der Zucht auszuschließen.
  2. Die Durchführung
    obliegt dem ADRK; er überträgt sie auf Antrag seinen Landes- oder Bezirksgruppen. Abnahmeberechtigt ist nur ein Zuchtrichter des ADRK, der in der ADRK-Richterliste eingetragen ist.
  3. Anerkennung
    einer Bewertung erfolgt nur dann, wenn sie auf einer vom ADRK genehmigten, im Vereinsorgan DER ROTTWEILER termingeschützten und veröffentlichten, öffentlichen ZTP vergeben wurde.
  4. Voraussetzung
    für eine Terminschutzerteilung ist die Teilnahme von mindestens 8 Hunden und das Vorhandensein geeigneten Geländes. Höchstteilnehmerzahl: 15 pro Tag plus max. drei Wiederholer. Unabhängig von der Mitgliederzahl der Landesgruppen kann auch eine Terminschutzerteilung erfolgen, wenn es weniger Hunde sind, jedoch die Kostenerstattung auf 8 Hunden basiert. Mindestmeldezahl: 5 Hunde.
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (ZTP-Bestimmungen_Corona_31122020.pdf)ZTP-Bestimmungen 2020gültig bis 31.12.2020

Absage der ADRK-DM-IFH 2020

0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Stimmen)

Der Vorstand hat sich entschlossen, neben der ADRK-DM-IGP 2020 nunmehr auch die ADRK-DM-IFH 2020 abzusagen.

Noch immer sind größere Veranstaltungen nur unter erheblichen Einschränkungen und unter strengen Hygieneauflagen durchführbar. Auch wird es nicht möglich sein, alle Besucher einer DM-IFH im Gelände gemäß den Auflagen zur Nachverfolgung von Infektionsketten lückenlos zu registrieren. Zudem haben wir lernen müssen, dass ein lokaler Lockdown aufgrund des Infektionsgeschehens nie ausgeschlossen werden kann. Eingeschränkte Qualifikations-möglichkeiten, das nicht abschätzbare Gesundheitsrisiko für alle Beteiligten sowie die fehlende Planungssicherheit für den Ausrichter machen es unumgänglich, die ADRK-DM-IFH 2020 ausfallen zu lassen.

Wir bitten um Verständnis!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseiten und Produkte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren Akzeptieren