ADRK
Allgemeiner Deutscher Rottweiler-Klub e.V.

Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung 2021

0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung

Am 25.06.2021 wurde die neue Tierschutz-Hundeverordnung mit der Zustimmung des Bundesrates beschlossen. Neben den neuen Vorgaben zur Haltung und Betreuung ist u. a. auch ein Verbot von Stachelhalsbändern aufgeführt:

§ 2 Allgemeine Anforderungen an das Halten

neu

„(5) Es ist verboten, bei der Ausbildung, bei der Erziehung oder beim Training von Hunden Stachelhalsbänder oder andere für die Hunde schmerzhafte Mittel zu verwenden.“

Zuchttauglichkeitsprüfung am 18.07.2020 in Kropp

0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Zuchttauglichkeitsprüfung am 18.07.2020 in Kropp

Gerüchteweise soll es bei der Zuchttauglichkeitsprüfung der BG Dithmarschen am 18.07.2020 in Kropp nicht mit rechten Dingen zugegangen sein.
Solche Vorwürfe wurden vor Kurzem auch an den Vorstand herangetragen, der diesen mit Hilfe des Justitiars nachgeht und eine umfassende Aufklärung anstrebt.
Vor Abschluss der Ermittlungen können keine Auskünfte gegeben werden, eine Vorverurteilung beteiligter Personen verbietet sich von selbst.

ADRK-Veranstaltungen ab Juni 2021

0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

ADRK-Veranstaltungen ab Juni 2021

Durch den Rückgang der Zahl der Infizierten gibt es nach und nach weitere Lockerungen, zu denen vielfach auch die Möglichkeit zur Durchführung von Veranstaltungen ghört.

Dennoch sind weiterhin Länder- und kommunale Regelungen zu beachten. Sicherheitshalber sollte bei der zuständigen Ord­nungsbehörde nachgefragt werden, ob und unter welchen Bedingungen eine Veranstaltung durchgeführt werden kann.

Alleiniger Verantwortlicher für eine ordnungsgemäße Durchführung ist die veranstaltende BG bzw. die in ihrem Namen handelnden Personen. Sie werden im Zweifelsfall von der Ordnungsbehörde zur Rechenschaft gezogen und müssen mit empfindlichen Strafen rechnen, wenn gegen behördliche Auf­lagen verstoßen wurde. Wichtig ist, dass auch Teilnehmer – und Besucher – der Veranstaltung an die Auflagen gebunden und bei Missachtung ebenfalls von Bußgeldern bedroht sind.

Wie gehabt, kann eine Veranstaltung jederzeit abgesagt oder verschoben werden. Bereits bezahlte Fristschutzgebühren werden auf den neuen Termin übertragen oder auch zurückbezahlt.

In order to optimize our website for you and to be able to continuously improve it, we use cookies. By continuing to use our websites and products, you agree to the use of cookies.
More details Accept